Was unsere MitarbeiterInnen sagen – Interview mit Kirsten Engelmann

Wir haben unsere Mitarbeiterin Kirsten Engelmann gefragt, was sie an ihrem Job bei URGO schätzt

„An meinem Job begeistert mich vor allem, dass ich dazu beitragen kann, die Lebensqualität vieler Menschen  mit chronischen Wunden entscheidend zu verbessern“, erzählt Kirsten Engelmann, Brand Managerin für UrgoStart Plus, eine Marke aus dem Bereich der hydroaktiven Wundversorgung.

„Als Brand Managerin bin ich zuständig für die strategische Ausrichtung, Planung und Umsetzung von Marketingmaßnahmen der von mir verantworteten Produkte“, erläutert sie. Hierbei liegt ein großer Fokus darauf, Kommunikationsstrategien und –maßnahmen zu entwickeln, die den Mehrwert der einzelnen Produkte verdeutlichen und dazu beitragen, die Marke erfolgreich am Markt zu platzieren. „Ich habe während meiner Marketer-Zeit in der Konsumgüterindustrie gelernt, wie wichtig es ist, eine zielgruppengerichtete und emotionale Ansprache für alle Botschaften zu wählen. Es ist wichtig hierbei die Bedürfnisse unserer Kunden und Zielgruppen im Fokus zu haben.

Die erfahrene Marketingexpertin motiviert jeden Tag aufs Neue, dass sie mit ihrem Engagement maßgeblich dazu beitragen kann, die Lebensqualität vieler Wundpatienten entscheidend zu verbessern. Die positiven Rückmeldungen, die sie sowohl von Wundmanagern als auch Patienten erreichen, bestätigen die Brand Managerin und ihre Kollegen regelmäßig in ihrer Arbeit.

Kirsten Engelmann hat an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster BWL mit Schwerpunkt Marketing studiert. Bevor sie zur URGO kam, war sie viele Jahre in der Konsumgüterbranche tätig, meist für Produkte, bei denen der Genussaspekt im Vordergrund stand. Der Wunsch, eine sinnstiftende Tätigkeit auszuüben und sich auf Produkte zur Verbesserung der Lebensqualität zu konzentrieren, war letztendlich ausschlaggebend für ihren Branchenwechsel.

„Bei URGO bin ich Teil eines jungen und frischen Marketingteams, wo der Begriff Teamwork nicht nur ein Schlagwort ist. In unserem Team ist zwar jeder für seinen Bereich verantwortlich, es herrscht aber auch ein ausgeprägtes Wir-Gefühl, in dem jeder den anderen unterstützt und auch der Spaß nicht zu kurz kommt.“Engelmann_Kirsten