UrgoClean Ag

UrgoClean Ag ist eine sterile Vlieskompresse aus absorptionsstarken, kohäsiven, polyabsorbierenden und hydroreinigenden Polyacrylatfasern. Die Polyacrylatfasern sind durch Thermostanzung in einer parallel zur Wunde verlaufenden Ebene strukturell miteinander verbunden.

 

Eigenschaften

  • In Kontakt mit dem Wundexsudat bildet die TLC-Ag-Wundheilungsmatrix® ein Gel, welches für ein feuchtes, die Wundheilung begünstigendes Milieu sorgt.
  • Gleichzeitig absorbieren die hydroreinigenden und polyabsorbierenden Polyacrylatfasern das aus der Wunde austretende Exsudat und bilden ein Gel, binden fibrinöse Beläge, absorbieren diese und leiten sie in die Faserstruktur ab (autolytische Wundreinigung). 
  • Infolgedessen wird durch die Fixierung und Drainage der fibrinösen Beläge durch die hydroreinigenden Fasern in Kombination mit der TLC-Ag-Wundheilungsmatrix® die Reinigung fibrinöser Wunden begünstigt. Zugleich wird die Kontrolle schwacher Blutungen (wie sie nach mechanischem oder chirurgischem Debridement auftreten können) erleichtert.

 

Darüber hinaus verleihen Silberionen (Ag+) UrgoClean Ag eine antibakterielle Wirksamkeit, die dazu beitragen kann, die lokale Bakterienlast zu reduzieren. Silberionen (Ag+) besitzen ein breites antimikrobielles Wirkungsspektrum einschließlich gramnegativer und grampositiver Bakterien sowie bestimmter Hefen. Sie sind besonders wirksam gegen Staphylococcus aureus, MRSA, Streptococcus pyogenes und Pseudomonas aeruginosa (pyocyanic bacillus), die am häufigsten Infektionen von Wunden verursachen. Durch die antibakterielle Wirksamkeit von UrgoClean Ag kann der durch Mikroorganismen in der Wunde verursachte Geruch reduziert werden. UrgoClean Ag reduziert die Bakterienpopulation eines Biofilms innerhalb von 24 Stunden und für eine Zeitdauer von 7 Tagen (getestet in-vitro bei S. aureus und P. aeruginosa).

  • Aufgrund der Zugfestigkeit der hydroreinigenden Fasern kann UrgoClean Ag in einem Stück von der Wunde entfernt werden.
  • Durch die Gelbildung verklebt UrgoClean Ag nicht mit der Wunde und lässt sich einfach entfernen. UrgoClean Ag schädigt dabei nicht oder nur geringfügig das heilende Gewebe, der Verbandwechsel ist schmerzfrei oder nur mit einem leichten Schmerz verbunden.

 

Indikationen

UrgoClean Ag ist ab der Reinigungsphase für die lokale Behandlung exsudierender chronischer Wunden (Unterschenkelulzera, Druckulzera, Diabetische Fußulzera) und akuter Wunden (Verbrennungen, traumatische Wunden, postoperative Wunden) mit dem Risiko oder Anzeichen einer lokalen Infektion geeignet.

 

Anwendungshinweise

1. Vorbereitung der Wunde:

  • Die Wunde mit steriler physiologischer Kochsalzlösung reinigen. Falls zuvor ein Antiseptikum verwendet wurde (mit Ausnahme der kontraindizierten Antiseptika), ist die Wunde vor der Anwendung von UrgoClean Ag sorgfältig mit steriler physiologischer Kochsalzlösung zu spülen.
  • Die Verwendung von UrgoClean Ag schließt eine mechanische Reinigung nicht aus, sofern diese notwendig ist. 
  • Während der Reinigungsphase kann es, bedingt durch die fortschreitende Beseitigung von fibrinösem Gewebe, zu einer Vergrößerung der Wunde kommen.

2. Auflegen des Verbandes:

  • Die Schutzfolien von der mikroadhäsiven Seite abziehen.
  • Die mikroadhäsiven Seite von UrgoClean Ag direkt auf die Wunde und ihre Konturen auflegen.
    Falls notwendig kann UrgoClean Ag mit einer sterilen Schere zugeschnitten werden, um die Größe der Wunduaflage an die Wunde anzupassen.
  • UrgoClean Ag mit einem an die Lokalisation und den Exsudationsgrad der Wunde angepassten Sekundärverband abdecken, falls erforderlich.
  • UrgoClean Ag mit einer Fixierbinde fixieren.
  • Einen Kompressionsverband anlegen, sofern dieser verordnet wurde.

3. Verbandwechsel:

  • UrgoClean Ag sollte während der Reinigungsphase der Wunde alle 1 bis 2 Tage gewechselt werden, danach sollte die Häufigkeit der Verbandwechsel an das Volumen des Wundexsudats und an die klinische Entwicklung angepasst werden (maximale Tragedauer 7 Tage).

Die maximale Behandlungsdauer mit UrgoClean Ag beträgt einen Monat.

Vorsichtsmaßnahmen

  • Die Behandlung mit UrgoClean Ag sollte unter medizinischer Überwachung erfolgen. 
  • Die Behandlung mit UrgoClean Ag schließt eine geeignete systemische antibakterielle Therapie infizierter Wunden gemäß den lokalen Standards nicht aus. 
  • Die mikroadhäsive TLC-Ag-Wundheilungsmatrix® von UrgoClean Ag haftet an chirurgischen Handschuhen aus Latex. Deshalb wird empfohlen beim Umgang mit der Wundauflage jeglichen Kontakt mit der mikroadhäsiven Seite zu vermeiden oder sterile Pinzetten zu verwenden. 
  • Die gleichzeitige Anwendung anderer Lokalbehandlungen wird nicht empfohlen.
  • Während Untersuchungen mit elektronischen Geräten, z.B. EEG oder EKG, den Kontakt von UrgoClean Ag mit Elektroden oder leitenden Gelen vermeiden. 
  • Das medizinische Fachpersonal muss berücksichtigen, dass Daten zur langfristigen und wiederholten Anwendung einer silberhaltigen Wundauflage, insbesondere bei Kindern und Neugeborenen nur sehr begrenzt vorliegen. 
  • Aufgrund fehlender spezifischer klinischer Daten wird die Anwendung von UrgoClean Ag während der Schwangerschaft und der Stillzeit nicht empfohlen. 
  • Sterile Einzelverpackung nur zum Einmalgebrauch bestimmt: Die Wiederverwendung einer zum Einmalgebrauch bestimmten Wundauflage kann Infektionsrisiken hervorrufen. 
  • Vor der Anwendung die Unversehrtheit der sterilen Einzelverpackung überprüfen. 
  • Die Wundauflage nicht erneut sterilisieren.
  • Nicht verwendete Reste von UrgoClean Ag gemäß den lokal geltenden Vorschriften entsorgen.

 

Kontraindikationen

  • Bekannte Überempfindlichkeit gegenüber Silber.
  • UrgoClean Ag nicht als chirurgische Kompresse bei stark blutenden Wunden anwenden. 
  • UrgoClean Ag nicht in Kombination mit Wasserstoffperoxid, quecksilberorganischen Antiseptika oder Hexamidin anwenden.
  • Während der Untersuchung mit Magnetresonanztomographie (MRT) die Wundauflage bei diesem Patienten entfernen.

 

Formate

PZN REF Artikel Abmessungen Sp.std.bed.
11 370 007 551558 OP à 10 Stück 6 x 6 cm ja/nein *
11 370 013 551559 OP à 10 Stück 10 x 12 cm ja/nein *
11 370 036 551560 OP à 20 Stück 10 x 12 cm ja/nein *
11 370 042 551587 OP à 5 Stück 15 x 15 cm ja/nein *
11 370 059 551561 OP à 5 Stück 15 x 20 cm ja/nein *

* ist nicht in allen KV-Bezirken als Sprechstundenbedarf erstattungsfähig

 

Die Konformitätserklärung zu UrgoClean Ag finden Sie in unserem Download-Service.

Gebrauchsanweisung von UrgoClean Ag zum Download

Weitere Urgo Lösungen entdecken

Sanyrène

UrgoSupersuperabsorber

UrgoSuperabsorber

UrgoTül Ag Lite Border