UrgoCell Ag/Silver

UrgoCell Ag/Silver ist eine absorbierende, mit Silbersalz getränkte Wundauflage. Sie basiert auf der Lipidokolloidtechnologie (TLC), einer von Laboratoires URGO entwickelten Innovation. UrgoCell Ag/Silver ist eine absorbierende, nicht haftende, semipermeable Wundauflage, die sich aus drei Schichten zusammensetzt:

  • einer TLC-Ag-Wundheilungsmatrix (Ag=Silbersalz) aus einem Polyestergitter getränkt mit Hydrokolloidpartikeln (Carboxymethylcellulose), Vaseline, Kohäsionspolymeren und Silbersalz in Kontakt mit der Wunde.
  • einer absorbierenden Kompresse aus Polyurethanschaumstoff
  • einem schützenden Polyurethanträger.

 

Erstattungsfähig bis mindestens Ende 2023*

*Unsere silberhaltigen Produkte bleiben aufgrund der verlängerten gesetzlichen Übergangsfrist mindestens bis zum 01.12.2023 verordnungs- und erstattungsfähig. Bitte beachten Sie für den Sprechstundenbedarf die individuellen Regelungen der jeweiligen KVen.

 

Formate

PZN REF Artikel Abmessungen
06 877 394 513002 OP à 10 Stück 6 x 6 cm
04 667 379 507592 OP à 10 Stück 10 x 12 cm
04 667 385 517595 OP à 5 Stück 15 x 20 cm

 

Hinsichtlich des Sprechstundenbedarfs gelten die Regelungen des jeweiligen KV-Bezirks.
Zur Übersicht >
 

Die Konformitätserklärung zu UrgoCell Ag/Silver finden Sie in unserem Download-Service.

Eigenschaften

In Kontakt mit den Wundexsudaten gelieren die Hydrokolloidpartikel (CMC) und bilden mit dem Vaseline-Bestandteil einen Lipidokolloid-Film. Daraus resultieren folgende spezifische  Eigenschaften:

  • Aufrechterhaltung eines feuchten Wundmilieus, welches die Heilung begünstigt
  • Gelbildung in Kontakt mit der Wunde
  • atraumatisches Ablösen zum Schutz des neu gebildeten Gewebes
  • schmerzfreie Verbandwechsel für den Patienten
  • Schutz der Wundumgebung

Des Weiteren verleihen die in der TLC-Ag-Wundheilungsmatrix enthaltenen Silberionen (Ag+) UrgoCell Ag/Silver eine antibakterielle Wirksamkeit, die in der Lage ist, die lokale bakterielle Besiedlung zu reduzieren.

Silber zeichnet sich durch ein breites antimikrobielles Wirkungsspektrum aus, einschließlich gramnegativer und grampositiver Bakterien sowie bestimmter Pilze und Hefen. Es ist besonders wirksam gegen Staphylococcus aureus, MRSA, Streptococcus pyogenes und Pseudomonas aeruginosa (Bacillus pyocyaneus), welche am häufigsten verantwortlich sind für infizierte Wunden.

In-vitro konnte die antibakterielle Wirksamkeit der Wundauflage während einer Dauer von 7 Tagen nachgewiesen werden.

Die antibakterielle Wirksamkeit der Wundauflage trägt außerdem dazu bei, den Geruch zu reduzieren, der durch die in der Wunde vorhandenen Mikroorganismen verursacht wird.

Die absorbierende Kompresse aus Polyurethanschaum gewährleistet eine optimale Drainage der Exsudate und Bakterien. Die durch die Kompresse absorbierten Mikroorganismen werden unmittelbar durch die antibakteriellen Silberionen abgetötet.

Die absorbierende Kompresse verhindert außerdem alle Erscheinungen von Mazeration im Bereich der Wundumgebung.

Das Trägermaterial ist flexibel, anpassungsfähig und sehr komfortabel. Es ermöglicht eine gute Anpassung der Wundauflage an die Anatomie der Wunde.

Auf Grund der Rückhaltekapazität der Wundauflage für Exsudate, kann UrgoCell Ag/Silver auch unter elastischer oder unelastischer Kompression verwendet werden.

Vorsichtsmaßnahmen

  • Die Behandlung mit UrgoCell Ag/Silver sollte ausschließlich unter medizinischer Aufsicht erfolgen.
  • Die Anwendung der Wundauflage schließt die Notwendigkeit einer geeigneten systemischen antibakteriellen Behandlung von infizierten Wunden in Übereinstimmung mit lokalen Pflegeprotokollen nicht aus.
  • Die kombinierte Anwendung mit anderen lokalen Behandlungen wird nicht empfohlen.
  • Vermeiden Sie den Kontakt der Wundauflage mit Elektroden oder leitenden Gelen, während Untersuchungen mit elektronischen Geräten, z.B. EEG und EKG.
  • Nicht in einer Überdruckkammer anwenden.
  • UrgoCell Ag/Silver haftet an chirurgischen Latexhandschuhen. Es wird daher empfohlen diese mit physiologischer Kochsalzlösung anzufeuchten, um die Handhabung mit der Wundauflage zu erleichtern.
  • Das medizinische Fachpersonal muss berücksichtigen, dass Daten zur langfristigen und wiederholten Anwendung einer silberhaltigen Wundauflage, insbesondere bei Kindern oder Neugeborenen, nur sehr begrenzt vorliegen.

Anwendungshinweise

Die Wunde gemäß dem üblichen Pflegeprotokoll reinigen und anschließend mit steriler physiologischer Kochsalzlösung spülen. Falls zuvor ein Antiseptikum verwendet wurde, die Wunde sorgfältig mit physiologischer Kochsalzlösung spülen.

  • Die Schutzfolien von der Wundauflage abziehen.
  • UrgoCell Ag/Silver auf die Wunde auflegen.
  • Mit einem Sekundärverband fixieren.
  • Einen Kompressionsverband anlegen sofern dieser verordnet wurde.
  • Je nach Art und klinischem Verlauf der behandelten Wunde sollte UrgoCell Ag/Silver alle 1 bis 3 Tage gewechselt werden.
  • Die maximale Dauer der Behandlung mit UrgoCell Ag/Silver beträgt 1 Monat.

Indikationen

UrgoCell Ag/Silver ist für die lokale Behandlung exsudierender Wunden mit dem Risiko oder Anzeichen einer lokalen Infektion geeignet: chronische Wunden (Unterschenkelgeschwüre, Druckgeschwüre) und akute Wunden (Verbrennungen zweiten Grades, Hautabschürfungen, traumatische Wunden, chirurgische Wunden etc).

Da die Wundauflage nicht haftet, wird UrgoCell Ag/Silver für die Behandlung von Wunden mit empfindlicher Wundumgebung empfohlen.

 

Kontraindikationen

  • Bekannte Überempfindlichkeit gegenüber Silber und anderen Bestandteilen der Wundauflage.
  • Nicht bei Patienten anwenden, die mit Magnetresonanztomographie (MRT) untersucht werden.

Infomaterial herunterladen

GBI_UrgoCellSilver_2017_05_16
PDF, 492 kB Datei herunterladen