Hydroaktive Wundversorgung - Belegte akute und chronische Wunden reinigen

Produktbild
 
 
 
 
UrgoClean-UrgoStart-Set
Therapie-Set für fibrinöse exsudierende chronische Wunden

UrgoClean

  •  Zuverlässige Wundreinigung durch effektive Fibrinentfernung und Absorption von Wundexsudat
  • Stimulation der Proliferation lokaler Fibroblasten*
  • Entfernung in einem Stück durch hohe Reißfestigkeit der Polyacrylatfasern
  • Hämostatische Eigenschaften
  • Atraumatischer und schmerzfreier Verbandwechsel

UrgoStart

  • Verkürzung der Heilungsdauer von Unterschenkel- und Druckulzera um durchschnittlich 100 Tage durch die TLC-NOSF-Wundheilungsmatrix®
  • Wirtschaftliche Wundtherapie
  • Verbesserte Lebensqualität für die Patienten
  • Wirksames Exsudatmanagement und Schutz vor Mazeration
  • Atraumatischer und schmerzfreier Verbandwechsel

* UrgoClean Kompresse

Anwendungsgebiete:

UrgoClean: Ab der Reinigungsphase für exsudierende chronische Wunden (Unterschenkelulzera, Druckulzera, Diabetische Fußulzera) und potentiell fibrinöse Wunden wie akute Wunden (Verbrennungen, Hautabschürfungen, traumatische Wunden), postoperative Wunden und tumorbedingte Wunden

UrgoStart: Exsudierende chronische Wunden (z.B. Unterschenkelulzera, Druckulzera, Diabetische Fußulzera) ab der Granulation

Anwendung:

UrgoClean:

• Die UrgoClean Kompresse kann mit einer sterilen Schere zugeschnitten werden, um die Größe der Wundauflage an die Wunde anzupassen.

• Die UrgoClean Kompresse wird mit einem an die Lokalisation und den Exsudationsgrad der Wunde angepassten Sekundärverband abgedeckt und fixiert (z.B. Urgomull haft latexfrei, Urgoderm Stretch). Bei Bedarf kann die UrgoClean Kompresse auch mit UrgoSuperabsorber oder UrgoSuperSuperabsorber kombiniert werden.

• Die gleichzeitige Anwendung einer Creme, Salbe oder Emulsion wird nicht empfohlen.

• Tragedauer 1 bis 2 Tage

UrgoStart:

• UrgoStart kann mit einer sterilen Schere zugeschnitten werden, um die Größe der Wundauflage an die Wunde anzupassen.

• UrgoStart wird mit einem Sekundärverband fixiert (z.B. Urgomull haft latexfrei oder Urgoderm Stretch).

• UrgoStart kann auch in Kombination mit Kompressionstherapie angewendet werden (z.B. UrgoK2).

• Tragedauer 2 bis 4 Tage

• Es wird eine Behandlungsdauer von mindestens 8 Wochen empfohlen.

Kontraindikationen:

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen UrgoClean Kompresse oder einen der Bestandteile. Die UrgoClean Kompresse nicht als chirurgische Kompresse (nicht resorbierbar) und nicht bei stark blutenden Wunden anwenden.

UrgoStart nicht anwenden bei tumorinduzierten und fistelartigen Wunden, die eine tiefliegende Eiterbildung (Abszess) zeigen. Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen UrgoStart.

PZNREFArtikelSp.std.bed.Maße Verband
03 204 602511097bestehend aus: 20 Wundauflagen UrgoClean, 23 Wundauflagen UrgoStartnein10 x 12cm


Weiter zu:UrgoClean Polyabsorbierende Polyacrylatwundauflage
UrgoClean-UrgoStart-Set Therapie-Set für fibrinöse exsudierende chronische Wunden
UrgoHydrogel Steriles Hydrogel
UrgoSorb Calciumalginat mit CMC (Carboxymethylcellulose)