UrgoK2® – noch effizientere Kompressionsbehandlung durch neue Größen

Sulzbach, 15. Januar 2010 - Neue Bindenbreiten 8 und 12 cm ermöglichen ab jetzt eine noch bessere Anpassung an die anatomischen Gegebenheiten der Patienten.

Die Kompressionstherapie ist - insbesondere beim venösen Ödem der unteren Extremität - eine häufig angewandte Therapiemaßnahme, deren Durchführung aber oft auf Hindernisse stößt. Zu häufig werden Verbände fehlerhaft angelegt oder verlieren schnell ihre Form.
Deshalb hat das Unternehmen Urgo den innovativen und formstabilen Zweilagenverband UrgoK2® entwickelt.
UrgoK2® stand bislang in zwei  Größen zur Verfügung: für einen Knöchelumfang von 18 bis 25 cm sowie für 25 bis 32 cm, mit einer Bindenbreite von 10 cm.
Um den unterschiedlichen anatomischen Anforderungen noch besser zu entsprechen, wurden jetzt die Einsatzmöglichkeiten von UrgoK2® durch eine Erweiterung um Binden von 8 und 12 cm Breite verbessert. Die neuen Größen sind ab sofort erhältlich.

Die Vorteile von UrgoK2® stehen für therapeutischen Fortschritt:

  • Besonders einfacher Einsatz
  • Dauerhafte Kompression ohne Verrutschen
  • Optimale Versorgung - unabhängig von der Mobilität

zurück zu: News