Preisträger 2020

Folgende Preisträger und Arbeiten erhalten den Drei-Länder-Wundpreis 2020 und wurden mit insgesamt 20.000€ Preisgeld ausgezeichnet:

Dr. Johannes G. Matiasek (St. Josef Krankenhaus Wien) 
Titel der Arbeit: “
An intra-individual surgical wound comparison shows that octenidine-based hydrogel wound dressing ameliorates scar appearance following abdominoplasty”

cand. med. Maurice Moelleken (Universitätsklinikum Essen)
Titel der Arbeit: „
Prospektive klinische Studie zur Wirksamkeit der bakteriellen Entfernung mit mechanischem Débridement in und um chronische venöse Ulcera mit Fluoreszenzfotografie“

Prof. Dr. med. Ewa Klara Stürmer (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)
Titel der Arbeit:
„Haben Antihypertensiva und orale Antidiabetika einen (negativen) Einfluss auf die Wundheilung?“

Sonderpreis für die aktuelle Relevanz: 
Dr. med. univ. Markus Duft (Verein Wund Management Wien)  

Titel der Arbeit:  „WUND APP“ mit den wissenschaftlichen Themenschwerpunkten „Strategien und Konzepte in der Edukation von Patienten und Angehörigen“ sowie „Wundmanagement und Lebensqualität“

Weitere Details können der Pressemitteilung entnommern werden.