Preisträger 2015

Die Preisverleihung für den Drei-Länder-Wundpreis 2015 der Fondation Urgo fand am 10. Mai 2016 am Vortag des 10. Deutschen Wundkongresses der Initiative chronische Wunde e.V. in Bremen statt.

Folgende Hauptpreisträger und Arbeiten erhielten den Drei-Länder-Wundpreis 2015 und wurden mit je 2.500€ Preisgeld ausgezeichnet:

„The "Wound-QoL": A short questionnaire measuring quality of life in patients with chronic wounds based on three established disease-specific instruments",
Dr. phil. Christine Blome et al., Hamburg

„Wie wickelt Deutschland? Kompressionstherapie - Wissen und praktischer Umgang",
Kerstin Protz, Kristina Heyer et al., Hamburg

„Diagnoseverzögerung maligner Melanome der Füße führt zu deutlicher Prognoseverschlechterung",
Dr. med. Wiebke Sondermann et al., Essen

Folgende drei Preisträger und Arbeiten erhielten einen Sonderpreis mit einem Preisgeld von je 800€:

„Resistenzklassifikation von multiresistenten gramnegativen Erregern (MRGN) bei Patienten mit chronischem Ulcus cruris: Aktuelle Nachweisraten von 3 und 4 MRGN in dermatologischen Wundambulanzen in Deutschland",
Dr. med. Finja Jockenhöfer et al., Essen

„Das Sekret akuter und chronischer Wunden hat unterschiedlichen Einfluss auf die Funktion humaner Keratinozyten",
PD Dr. med. Oliver Thamm et al., Gerresheim

„Albumin reduces the antibacterial activity of polyhexanide-biguanide-based antiseptcis against Staphylococcus aureus and MRSA",
PD Dr. med. Tobias Hirsch, Bochum

Preisträger & Laudatoren des Drei-Länder-Preises Diabetischer Fuß und des Drei-Länder-Wundpreises der Fondation URGO

../../fileadmin/home/dokumente/forschungspreis/DFU-Preis/Preistraeger Gruppenbild